Musikzentrum Plochingen
Plochingen

Architekturbüro
LRO Lederer Ragnarsdóttir Oei GmbH & Co. KG Freie Architekten BDA
Stuttgart
www.archlro.de
Bauherr
Blasmusikverband Baden-Württemberg e. V.
Plochingen
Auszeichnung
2023
Sachgruppe
Sonstiges
Kreisgruppe
Esslingen
Jahr der Fertigstellung
2021
Beschreibung
Beschreibung

Das Grundstück zwischen Industriegebiet und Gleisanlagen nahe dem Plochinger Bahnhof bot eine kontrastreiche Aufgabenstellung: hinten Lärm, vorne Musik.
Der Ort verträgt ein Gebäude mit städtebaulicher Prägnanz. Dies leisten zwei hohe, in sich differenzierte, aber klare Baukörper. Sie sind im Erdgeschoss durch eine, den gesamten Komplex zusammenfassende, Mauer verbunden. Zur Straße hin öffnet sich diese mit einem Torbogen und großer Geste zu einem geschützten Innenhof, der zu beiden Seiten die Hauptzugänge erschließt. Im linken Gebäudeteil, dem Akademiegebäude, befinden sich neben Verwaltungsbüros die akustisch variabel ausgestalteten Probensäle, Musizierräume, Tagungs- und Seminarräume für Workshops, Tagungen und Kurse. Im rechten Gebäudeteil liegen die Zimmer zum Übernachten, die von den Musikern für ein Probenwochenende angemietet werden können, sowie der Gastronomiebereich. Klare Strukturen sorgen für Übersichtlichkeit, Innenhöfe und eine Dachterrasse schaffen Offenheit.

Würdigung
Würdigung

Für das neue Musikzentrum in Plochingen wurde kein einfaches Grundstück gewählt. Zwischen Bahngleisen und Industriegebiet sollte ein neues Zuhause für den Blasmusikverband Baden-Württemberg entstehen: Ein Ort zum Treffen und zum gemeinsamen Musizieren, zum Proben, aber auch für Aufführungen, mit Platz für Verwaltung und Zimmern zum Übernachten.

Dem Architekturbüro LRO gelang es, nicht nur ein Gebäude zu schaffen, sondern einen Ort zu gestalten, der sich sowohl im Kontext dieser heterogenen Umgebung durchsetzen als auch sich selbst behaupten kann. Einmal im Eingangshof angekommen, strahlt dieser Ruhe und Gleichgewicht aus. Jeder Raum ist an seinem Platz zu finden und bedarf keiner weiteren Erklärung. Die architektonische Ausformulierung ist weder zu laut noch zu leise und lässt der eigentlichen Musik ihren Raum. Die präsenten großen Grafiken im Haus wurden wie eine zusätzliche Stimme hinzugefügt und verbinden sich auf ganz eigene Weise mit der Architektur.

Alles in allem entstand ein wunderbarer Ort, der in sich selbst ruht und trotzdem stark genug ist, sich mit der kraftvollen Musik zu verbinden.

Projektbeteiligte
Projektteam
Marc Oei
Michael Maier
Peter Leidlmayer
Simone Neuhold
Projektsteuerung
Büro Wehrmann, Stuttgart
Tragwerksplanung
Mayer-Vorfelder und Dinkelacker, Stuttgart
Haustechnik
Schreiber Ingenieure, Ulm
Elektro
Neher Butz Ingenieurbüro, Konstanz
Bauphysik
Bayer Bauphysik, Fellbach
Akustik
Bayer Bauphysik, Fellbach
Brandschutz
umt Umweltingenieure, Ulm
Landschaftsarchitektur
Helmut Hornstein, Überlingen
Küchenplanung
Leonard Drexel, Weikersheim
Gebäudeleitsystem
büro uebele, Stuttgart
Standort
Eisenbahnstraße 59, 73207 Plochingen
Kartenansicht