Sport- und Kulturhalle

Auszeichnungsjahr · 2020
Standort · Im Kugelwörth 2
72144 Dußlingen
Architekt · Sprenger Architekten und Partner mbB (www.sprenger-architekten.de)
Bauherr · Gemeinde Dußlingen
Fotograf · Brigida González

Würdigung der Jury

Die großen Raumvolumina beider Hallen wurden mutig zu einem Baukörper zusammengefasst. Indem die Sporthalle abgesenkt und die Kulturhalle nur im Bereich des Zuschauerbereichs nach oben aufgeklappt wird, ist die beabsichtigte Leichtigkeit eines Pavillons eingetreten. Die entschiedene Setzung in der Talaue am Ufer der
Steinach steht im spannenden Kontrast zur Einordnung in der vom Rathaus abfallenden Topografie. Die Sporthalle wirkt herrlich frisch und ist überaus licht. Die fein profilierten großen Glasscheiben, die dem Pavillonthema geschuldet sind, lassen das Dach scheinbar schwerelos über dem Spielfeld schweben. Die beeindruckend gewissenhafte Ausarbeitung in Hinblick auf natürliche und künstliche Beleuchtung, Farbgebung, den Einsatz von Sichtbeton und die Ausstattung zieht sich bis in die Umkleiden und zeigt vorbildlich, wie allen öffentlich begehbaren Bereichen eine hohe Wertschätzung entgegengebracht werden kann. Die Kulturhalle, die erst in einem zweiten Bauabschnitt errichtet wurde, hat aufgrund des Holzausbaus eine angenehm heimelige Atmosphäre, der auch hier verwendete Sichtbeton verbindet angemessen beiläufig mit dem anderen Gebäudeteil Sporthalle. Im Gegensatz zu dieser, die Konzentration auf das Spiel erfordert, öffnet sich der multifunktional nutzbare Saal folgerichtig in den Landschaftsraum der Steinach und präsentiert sich so dezent, doch eindeutig als öffentlicher Ort der Stadt Dußlingen.

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT