Sporthalle 31 Graf-Stauffenberg-Kaserne

Auszeichnungsjahr . 2011
Standort . Graf-Stauffenberg-Kaserne Gebäude 31
72488 Sigmaringen
Architekt . vautz mang architekten bda Tatjana Vautz und Stefan Mang (www.vautzmang.de)
Bauherr . Bundesrepublik Deutschland vertreten durch Bundesministerium der Verteidigung vertreten durch OFD Karlsruhe, Bundesbau Baden-Württemberg vertreten durch das Staatliche Hochbauamt Ulm
Fotograf . Wolf-Dieter Gericke, Waiblingen

Würdigung der Jury

Man nehme den bestehenden Hallenkörper, schneide nutzungsabhängig verschiedene Öffnungen in den Baukörper, erweitere den Körper um die notwendigen Funktionsbereiche und verteile mit einer speziellen Handbewegung gezielte Farbflächen im Gebäude. Was sich im Erläuterungstext mit kurzen prägnanten Sätzen wie ein Kochrezept liest, ist in der Umsetzung eine Transformation eines relativ banalen Bestandsgebäudes in ein neues gekonnt inszeniertes Stück Architektur. Das Projekt zeichnet sich durch gezielte Lichtführungen und präzise gesetzte Ausblicköffnungen aus. Die frische und unaufdringliche Heiterkeit der Farben vermischt mit Tageslicht eröffnet dem Besucher den poetischen Zugang der Architekten. Gratulation den Verfassern, Glückwunsch den Bauherren. Denn das Projekt zeigt überzeugend und beispielhaft, wie durch eine engagierte Auseinandersetzung mit der Aufgabe selbst unauffällige bestehende Gebäudesubstanz vielfach aufgewertet in die Zukunft geführt werden kann.

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT